Ideal fürs Wintergrillen: Ein Gasgrill

Ideal fürs Wintergrillen: Ein Gasgrill

Wer sagt eigentlich, dass man nur im Sommer grillen kann? Zugegeben, im Frühjahr und Sommer haben Grillpartys ihre Hauptsaison. Beim Fleischer gibt es fertig mariniertes Fleisch für den Grill, die Zeitungen quellen über mit neuen Rezepten für tolle Salatbeilagen und an lauen Sommerabenden sitzt man gerne auf der Terrasse neben den brutzelnden Steaks. Aber Grillen kann man trotzdem das ganze Jahr über. Natürlich läuft es ganz anders ab, aber das ist ja gerade der besondere Reiz.

Im Winter bei Minustemperaturen um den Holzkohlegrill, Gugelgrill oder Smoker herumstehen und warten, bis das Feuer endlich soweit ist? Das kann natürlich auch ganz lustig sein, wenn die ganze Partygesellschaft in dicken Jacken herumspringt und sich zusätzlich kräftig von innen wärm… Wer aber mehr am Genuss des Gegrillten interessiert ist als daran, die Zeit am Grill zu verbringen, wird spätestens jetzt die Vorzüge eines Gasgrills erkennen: anmachen und sofort loslegen!

Sommersalate, gegrillte Tomaten und Auberginen sind Standard auf sommerlichen Grillpartys, aber wer im Winter grillt, sollte unbedingt mal die herzhaften Varianten versuchen. Geräucherte Wurst, deftiger Schinken oder dicke Fleischkäsescheiben passen super zur kalten Jahreszeit. Haben Sie schon einmal Kartoffelwegdes gegrillt? Im Winter ist das eine ideale Beilage. Dazu einfach Kartoffeln eine Viertelstunde vorkochen und dann in in Wedges schneiden (Kartoffel dazu je nach Größe längs vierteln oder achteln). Die Kartoffelecken auf eine Aluschale legen, mit Öl bepinseln und nach Geschmack würzen. Dann im Gasgrill schön mit Hitze von oben knusprig grillen. Lecker!

Back To Top