Grill für Gourmets

Grill für Gourmets

Gasgrill oder Holzkohlegrill? Das scheint für den Gourmet die Frage des Sommers zu sein. Jahrelang war der gute alte Holzkohlegrill der unangefochtene Begleiter der Grillsaison. Aber es sieht ganz so aus, als habe er ernsthafte Konkurrenz bekommen. Sicher hat auch Ihnen schon ein wohlmeinender Nachbar oder Kollege geraten, doch endlich auf den Gasgrill umzusteigen – das sei viel bequemer, sauberer, schneller und außerdem schmecke das Gourmetfleisch damit einfach besser. Und auch gesundheitlich sei dieser Grill im Gegensatz zum Holzkohlegrill unbedenklich. Vielleicht waren Sie ja auch schon bei einem echten Gourmet zum Barbecue vor allem deshalb eingeladen, um ihn um den neuen, teuren Gasgrill mit Lavasteinen zu beneiden. Aber irgendwie schmeckte das Fleisch nicht so gut wie auf Holzkohle …

Also, nach wie vor wird auch Gourmetfleisch erfolgreich auf die alte Weise gegrillt.
Für viele gibt es nur Holzkohle für den Grill und die behaupten meist, sogar eine ordinäre Bratwurst würde so viel besser schmecken.

Eins muss man dem Gasgrill aber lassen: Er ist keine Geruchsbelästigung für die Nachbarschaft. Vor allem auf dem Balkon ist das ein eindeutiger Vorteil und fördert das entspannte Zusammenleben. Und wahr ist natürlich auch, dass so ein Grill viel unkomplizierter zu handhaben ist und keine zeitintensive Betreuung braucht. Aber im Garten ist der Holzkohlegrill unschlagbar, wenn es darum geht, Gourmetfleisch mit „echtem Feuer“ angemessen zuzubereiten.

Und falls Sie sich doch nicht zwischen Gasgrill und Holzkohlegrill entscheiden können – wie wäre es mit einem Smoker? Mit dem grillen Sie direkt oder indirekt, Sie räuchern, garen, backen und kochen. Und es scheint so, als würde er die Vorteile von Gasgrill (Gesundheit, Bequemlichkeit) mit dem zünftigen Raucharoma des Holzkohlegrills verbinden. Es könnte gut sein, dass der Smoker für den Gourmet zur Streitfrage im nächsten Sommer wird!

Back To Top